Hubschrauber der Bundespolizei verhindert Graffiti am Bahnhof Eilenburg

Eilenburg / Sachsen.
Für zwei Männer (29,23) kam Sonntagnacht ihre Festnahme durch die Bundespolizei wie aus „heiterem Himmel“.
Die Beiden wurden bei einem routinemäßigen Überwachungsflug der Bundespolizei festgestellt, als sie sich im Gleisbereich des Güterbahnhof Eilenburg in der Nähe von abgestellten Güterwagons aufhielten.
Die Hubschrauberbesatzung alarmierte die Bundespolizei Leipzig.
Gleichzeitig wurde die Kollegen der Landespolizei des Reviers Eilenburg über den Sachverhalt informiert. Als die Männer den Hubschrauber bemerkten flüchteten sie mit ihrem Auto.
Die Hubschrauberbesatzung lotste die Einsatzkräfte der Landespolizei und Bundespolizei zu dem Fahrzeug und kurze Zeit später wurden die beiden Männer gestellt.
Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Beamten mehrere Sprayer-Utensilien.
Die Bundespolizei Leipzig hat gegen die Beiden Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Bupoli PM

 
Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.