Prellbock 2019: Der Gewinner steht fest – Verbraucherzentrale Sachsen verleiht Negativpreis an verbraucherunfreundliches Unternehmen

Dresden / Sachsen.
Die Entscheidung ist gefallen: Wer die größte Service-Niete, der Blender oder einfach der Prellbock 2019 ist.
Auch in diesem Jahr verleiht die Verbraucherzentrale Sachsen den Negativpreis Prellbock an das Unternehmen, das besonders verbraucherunfreundlich gehandelt hat.
Von Anfang Februar bis Ende Oktober 2019 konnten die Sachsen Unternehmen online, in den Beratungsstellen und auf der Straße für den Negativpreis vorschlagen.
Wer der „Gewinner“ im Jahr 2019 ist, wird am 5.Dezember bekanntgegeben.
Aller zwei Jahre stimmen sächsische Verbraucher ab, welches Unternehmen sie in diesem Jahr besonders abgezockt, verärgert oder hinters Licht geführt hat.
Gegen jeden bisherigen Gewinner hat die Verbraucherzentrale Sachsen übrigens Klage eingereicht, um verbraucherunfreundliche Gepflogenheiten zu unterbinden.
Die Prellböcke der letzten Jahre waren 2017 die Sparkasse Zwickau & Erzgebirgssparkasse, 2015: MGN GmbH, Dresden und 2013: B2B Technologies Chemnitz GmbH.

PM

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!